Ref: 0

Peeptoes

Peeptoes sind Schuhe, die über eine offene Zehenpartie verfügen. Bezeichnet werden damit im Handel vor allem Pumps in allen Varianten, die über eine entsprechend offene Zehenpartie verfügen.

Entwicklung wegen schlechter Strümpfe
Derartige Schuhe mit offener Zehenpartie gibt es seit dem Jahr 1938. Damals war es nämlich gesellschaftlich verpönt ohne Strümpfe in Schuhe zu schlüpfen. Da die Strümpfe an Ferse und an den Zehen über eine Verstärkung verfügten, waren vorne geschlossen Schuhe meist zu eng. Da sich die Peeptoes modisch durchsetzten, wurden die Strumpfhersteller angehalten die Strümpfe entsprechend zu verändern, um für mehr Ästhetik zu sorgen. Heute ist es längst im Trend Peeptoes auch ohne Strümpfe zu tragen. In den letzten Jahren sind Peeptoes wieder in Mode gekommen und werden im Handel in verschiedenen Formen, Farben und Schnitten angeboten.

Verschiedene Varianten
Außer den Peeptoes Pumps gibt es auch noch Peeptoe Ankle Boots, Peeptoe Boots und Peeptoes Sandaletten. Kombinieren kann man diese Schuhform zu Röcken, Kleidern und Hosen. Modisch sind hier keine Grenzen gesetzt. Geachtet werden sollte allerdings auf tadellose Zehennägel. Schön lackiert macht das Tragen von Peeptoes einen optisch schönen Eindruck und zieht die Blicke der Männer auf sich.

Gepflegte Füße sind Pflicht
Peeptoe Wedges gibt es ebenfalls. Diese verfügen über den für Wedges typischen Keilabsatz. Auch beim Tragen von diesen Schuhen sollte auf die Fußpflege geachtet werden.